Liebe Leserinnen und Leser,

ich wünsche Ihnen für dieses noch so junge Jahr, dass sich Ihre Wünsche erfüllen mögen. Bei den guten Vorsätzen hilft vielleicht ein Ratschlag von Erich Kästner, der einmal dichtete:

Man soll das Jahr nicht mit Programmen
beladen wie ein krankes Pferd.
Wenn man es allzu sehr beschwert,
bricht es zu guter Letzt zusammen.

Je üppiger die Pläne blühen,
um so verzwickter wird die Tat.
Man nimmt sich vor, sich zu bemühen,
und schließlich hat man den Salat!

Es nützt nicht viel, sich rotzuschämen.
Es nützt nichts, und es schadet bloß,
sich tausend Dinge vorzunehmen.
Lasst das Programm! Und bessert euch drauflos!

(Quelle: Erich Kästner, Gesammelte Schriften für Erwachsene
Atrium Verlag, Zürich, 1969)

 

Mit herzlichen Grüßen, Ihre Lübecker-Bucht-Reporterin, Brigitte Arms

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information