Eine Pressemitteilung der Grund- und Gemeinschaftsschule Pönitz

Mit viel Spaß und Neugierde haben erstmalig Drittklässler der Grund- und Gemeinschaftsschule Pönitz in sechs Doppelstunden den aid-Ernährungsführerschein gemacht.

In dieser Zeit übten die Kinder den praktischen Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten, lernten die aid-Ernährungspyramide und wichtige Lebensmittelgruppen kennen und wissen nun, woraus eine gesunde Mahlzeit besteht. Auch wurden kleine Gerichte zubereitet und gemeinsam gegessen.



Nach einer schriftlichen Prüfung durften die Kinder Gäste einladen und diese mit einem kleinen Büfett bewirten. Hier konnten sie zeigen was sie gelernt haben und erhielten abschließend das aid-Ernährungsführerschein-Dokument.

Dieses Unterrichtskonzept  wurde im Rahmen des BQOH-Projektes ?Besser essen.Mehr bewegen? als Baustein einer umfassenden Ernährungsbildung und Ernährungserziehung im Lebensraum Schule entwickelt.

Ziel ist es, die Kinder altersgemäß an die Techniken der Nahrungszubereitung heranzuführen und gleichzeitig für eigenverantwortliches Arbeiten in der Küche zu begeistern.

Dass dieses Angebot trotz Beendigung des Projektes ?Besser essen. Mehr bewegen? in 2012 an der Pönitzer Grund- und Gemeinschaftsschule vorgehalten werden kann, ist der sehr guten Kooperation zwischen der Gemeinde Scharbeutz, dem Kreis Ostholstein und dem Deutschen Kinderschutzbund, Kreisverband Ostholstein, zu verdanken.

Aufgrund der Zusammenarbeit ist es möglich, dass Sabine Hannes als Familienassistentin des Familienzentrums Küste für die Region Scharbeutz die Unterrichtseinheiten für den Ernährungsführerschein durchführte.

 

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information