Die rasante Entwicklung von Scharbeutz, die sich inzwischen weit über die Ortsgrenzen herum- gesprochen hat, wird um eine weitere Attraktion reicher.

Am Freitag, 1. Juni 2012, wurden die entsprechenden Pachtverträge für die ehemalige ?Bastei? für die Gastronomie und eine Herrenmode-Boutique unter-zeichnet.

 

 

 

Das Objekt in der außerordentlich attraktiven Strandlage wird durch ein modernes Gastronomie-Konzept von zwei Hamburger Unternehmern unter dem Namen ?Düne 1? neu belebt.

?Gleich nach der Saison wird das jetzige Gebäude abgerissen und neu aufgebaut?, erläutert Investor und Bauherr Karl-Heinz Koch. Schon im Sommer 2013 soll der Neubau stehen, bei dem Architekt Roger Krancher die ursprünglich markante Form nachempfunden hat, und Einweihung gefeiert werden.


Jan-Philipp Höck und Samir Kizaoui haben für die Gastronomie ein Konzept vorgelegt, das Karl-Heinz Koch ?restlos begeistert? hat. ?Die ?Düne 1? soll mit internationalem Format neue Maßstäbe für die Region setzen?, haben sich die beiden vorgenommen und meinen damit sowohl die Einrichtung als auch das Speisen- und Getränkeangebot.

?Die Küche wird nach dem Slowfood-Prinzip ausgerichtet?, erläutert Samir Kizaoui. Die ursprünglich aus Italien stammende und inzwischen weltweit bekannte Bewegung hat sich die Erhaltung der regionalen Küche mit heimischen pflanzlichen und tierischen Produkten und deren lokale Produktion auf die Fahnen geschrieben.

?Deshalb legen wir sehr großen Wert darauf, die Hersteller der Region, vom Bauern über Bäcker und Metzger bis hin zu den Floristen in unser Konzept mit einzubinden?, ergänzt Jan-Philipp Höck.

Bei der Innenraum-Gestaltung werden die Hamburger Unternehmer wieder mit Bernd Brink und Lucas Buchholz vom Hamburger Designstudio weissraum° zusammenarbeiten, deren Handschrift auch das ?Hoch III? trägt, das Höck und Kizaoui 2010 am Neuen Pferdemarkt auf St. Paul eröffneten.

Das dreigeschossige ?Hoch III? mit Wintergarten und grünem Innenhof, Café-Lounge mit Bar und Chill-Out Terrasse wurde bereits mit fünf Designerpreisen ausgezeichnet. Es ist das zweite Objekt von Jan-Philipp Höck und Samir Kizaoui, die seit zehn Jahren den ?Hamburg City Beach-Club? betreiben, den ältesten Beach-Club Deutschlands. Im März dieses Jahres folgte als drittes anspruchsvolles Ausgeh-Domizil die Salon-Bar ?Good old days? in der Max-Brauer-Allee.

?Die Einrichtung der Scharbeutzer ?Düne 1? wird modern, hell und betont puristisch sein, natürliche Farben und Materialien, wie Holz und Stein, untermalen das Zusammenspiel mit der Natur?, so Jan-Philipp Höck.

Das Restaurant im Obergeschoss und die Außengastronomie verbinden ?den kulinarischen Genuss der Region und die Atmosphäre des eigenen Wohnzimmers gepaart mit einem einmaligen Blick auf das weite Meer?. Das Beach-Club-Flair mit norddeutschem Ostsee-Charme soll Touristen, Tagesgäste, Scharbeutzer und Einwohner aus dem Umland gleichermaßen ansprechen.

Karl-Heinz Koch ist überzeugt, dass dieses Konzept das neue Scharbeutz repräsentiert und zu einer Saison-Verlängerung beitragen wird. ?Damit verwirklichen wir einen weiteren Impuls von Tourismusdirektor Joachim Nitz, der den Strand mehr in den Ort integrieren will?, so Koch, der auch voll des Lobes über die Unterstützung der Gemeinde bei diesem Projekt ist.

Die Restauration wird einen großen Teil des neuen Gebäudes einnehmen, hinzu kommt außerdem eine weitere ?Shark?-Filiale, die hochwertige Trendmode für Männer anbietet. Wolf Köchling, der bereits seit sechs Jahren in Timmendorfer Strand mit einer Niederlassung vertreten ist, die erst kürzlich von der Strandpassage in die Bergstraße verlegt wurde, nutzte die Gelegenheit, zukünftig auch in Scharbeutz präsent zu sein. Er hat ebenfalls Hamburger Wurzeln mit der 1996 eröffneten exklusiven ?Cravatterie? am Neuen Wall.

Alle Beteiligten freuen sich auf die Umsetzung des neuen, gemeinsamen Projektes. Samir Kizaoui ist von Scharbeutz sogar so angetan, dass er seinen Wohnsitz in das Ostseebad verlegen will.

 

 

 

 

Starke Partner mit neuem Konzept für die "Bastei", die zur "Düne 1" wird

(v.l.n.r.) Investor und Bauherr Karl-Heinz Koch, Architekt Roger Krancher,

Immobilienmaklerin Birgit Schulze, Samir Kizaoui (Gastronomie),

Wolf Köchling (Shark-Filiale) und Jan-Philipp Höck (Gastronomie).

 

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information