Im Juli sind am Gumdas Spielstrand, neben der Seebrücke in Scharbeutz, gleich zweimal die Indianer los.


An den Freitagen, 6. Juli, und 20. Juli 2012, jeweils von 10 bis 17 Uhr, können Kinder von fünf bis 12 Jahren spannende Indianergeschichten von Yakari hören, Indianerrätsel lösen und werden ein kleines Theaterstück einüben, das sie am Nachmittag, gegen 16 Uhr, den Erwachsenen vorführen.

 

Außerdem laden Holzpferde zum Spielen ein und im großen Zelt von Gumda wird gebastelt ? natürlich alles von und mit Yakari. Fürs Mitmachen zahlen die kleinen Rothäute an diesem Tag sieben Euro.

 


?Die Kinder kennen Yakari, den kleinen Indianerjungen aus der gleichnamigen Comicserie im KIKA Kinderkanal, der mit den Tieren sprechen kann und der mit seiner Indianerfamilie, seinen Freunden und vielen Tieren tolle Abenteuer erlebt?, weiß Christine Freudenberg von Räuber-Events (Bild rechts).

 

Sie gestaltet die ?Indianer-Tage mit ihrem Team und in Zusammenarbeit mit KitzWorld, die das gesamte Spielstrand-Programm am Scharbeutzer Strand organisieren. Dort werden täglch von 10 bis 17 Uhr Kinder ab drei Jahren professionell betreut und abwechslungsreich beschäftigt. Der Eintritt kostet 3,50 Euro, mit Ostseecard drei Euro.

 

Als Indianerfrau ?Chrissli-Bär? nimmt Christine Freudenberg die kleinen Dünengrashäuptlinge an den Indianertagen mit in eine neue Welt, wo sie trommeln, tanzen und sich wie ein echter Indianer fühlen können.

 

Als Erinnerung gibt es allerlei kleine Geschenke, die vom Kinderkanal und vom Ehapa-Verlag gesponsert werden. Dazu gehört  unter anderem ein kleines Indianer-Papierdorf (Bild rechts mit Christine Freudenberg).

 

 

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information