Der traditionelle 37.Pönitzer Silvesterlauf war für den 31.Dezember 2020 geplant und muss nun auch abgesagt werden.

„Alle Entwicklungen der letzten Wochen und sich stetig verstärkende Unwägbarkeiten zu einer solchen Veranstaltung in Pönitz unter einzuhaltenden Abstands- und Hygieneregeln lassen keine andere Entscheidung mehr zu“, heißt es dazu in der Pressemitteilung der Sportvereinigung Pönitz.

Die Gesundheit aller muss absoluten Vorrang behalten, so die Veranstalter.

Die Sportvereinigung Pönitz Team Volkslauf stellt weiterhin fest, „dass sich seit Ende September die Bedingungen zur Durchführung von Lauf- und Walkingveranstaltungen mehr und mehr verschlechtert haben“.

SportlerInnen und HelferInnen wären einem steigenden unverhältnismäßigen Gesundheitsrisiko selbst bei Einhaltung aller heute bekannten Höchstzahl-Erfordernisse und gültigen Hygieneregeln ausgesetzt.

Wie schwer den Organisatoren die Entscheidung gefallen ist, spiegelt sich in den Worten wider, dass „unwägbare Verantwortlichkeiten das Gewissen der Planer belasten“.

Zudem erscheint es ihnen fraglich, ob „die kultige Stimmung“ des Silvesterlaufs angesichts des nötigen Organisationsaufwands bei kompletter Durchführung im Außenbereich mit erheblichen Einschränkungen erhalten bleiben kann.

Verständliche Gründe genug für diese Absage, denn – so heißt es weiter - „niemand sollte unhaltbare Versprechungen machen oder heute gar falsche Zeichen setzen“.

Die Mitteilung schließt mit der Hoffnung auf neue Laufveranstaltungen in Pönitz 2021 und dem Wunsch, dass alle gesund bleiben mögen.

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information