Eine Pressemitteilung der Gemeinde Scharbeutz

In den letzten Tagen erhielt die Gemeinde Scharbeutz Nachfragen von besorgten Bürgerinnen und Bürgern, bei denen angebliche Mitarbeiter der Gemeinde angerufen haben, um deren Wohnungen für eine mögliche Unterbringungsmöglichkeit für Flüchtlinge zu überprüfen. Es sollten Termine vereinbart werden.

Die Gemeinde Scharbeutz weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich in diesen Fällen nicht um Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Gemeinde Scharbeutz handelt. Und weiter: Eine kriminelle Absicht könne aufgrund des angesprochenen Personenkreises nicht ausgeschlossen werden.

Wer solche Anrufe bekommt, sollte beim geringsten Zweifel das Ordnungsamt der Gemeinde Scharbeutz über die Zentrale unter der Rufnummer (0 45 03) 77 09-0 anrufen und die Richtigkeit des Anrufes hinterfragen.

Darüber hinaus warnt Ordnungsamtsleiter Heiko Laskowski generell: „Sie sollten keine Fremden in Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung lassen. Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort. Legen Sie - wenn vorhanden - den Sperrbügel oder die Sicherheitskette an und lassen Sie sich den Dienstausweis der Mitarbeiter zeigen.“

Für weitere Rückfragen stehen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes unter den Rufnummern (0 45 03) 7709-72, 7709-55 oder 7709-79 gerne zur Verfügung.

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information