Parkgebühren können Autofahrer in Scharbeutz ab Montag, 13. Mai 2019 auch per Mobiltelefon zahlen.

Dafür kooperiert die Gemeinde mit smartparking, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung.

Als Handyparken-Anbieter stehen „EasyPark“, „ParkNow“, „Park and Joy“, „moBiLET“, „Yellowbrick/flowbird.“ und „travipay“ zur Auswahl.

Die Parkscheinautomaten bleiben parallel in Betrieb. Dort werden in den kommenden Tagen Aufkleber mit den neuen Dienstleistern und ihren Anleitungen für die ersten Schritte zum Handyparken angebracht.

Den Parkvorgang startet der Autofahrer per App, Anruf oder auch per SMS. Die Parkzeit kann nach Bedarf gestoppt oder verlängert werden. So entfallen Überzahlung und Verwarngelder wegen abgelaufener Tickets.

Für diesen Komfort addieren die Anbieter unterschiedliche Zuschläge auf die kommunale Parkgebühr.

Ob ein Auto ein digitales Ticket hat, erkennen die Mitarbeiter des Ordnungsamts am Kennzeichen, das sie mit einem zentralen Online-System abgleichen.

Auch in vielen weiteren Städten lassen sich Tickets mit dem Smartphone lösen, zum Beispiel in Lübeck, Kiel, Bad Oldesloe, Hamburg und Berlin. Die über 85 smartparking-Städte gibt es hier im Überblick: https://smartparking.de/fuer-verbraucher .

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information