Die drei Ostholsteinischen grünen Ortsverbände Scharbeutz, Neustadt i.H. und Timmendorfer Strand organisieren gemeinsam eine Veranstaltung mit Vorträgen und Diskussion zum Thema „Munitionslasten in der Lübecker Bucht – umweltgerecht bergen und entsorgen“, weil das Problem alle Gemeinden in der Lübecker Bucht betrifft.

Sie findet am Mittwoch, 4. August 2021, um 18 Uhr,
in der Christian-Klees-Halle in Scharbeutz statt.

Hygienehinweise: Datenerhebung zur Kontaktnachverfolgung beim Einlass via App (Luca/Corona-Warn-App) oder Liste. Auf den Laufwegen ist ein medizinischer Mundschutz oder eine FFP2-Maske zu tragen.

Außerdem wird die Veranstaltung unter www.gruene-oh.de live gestreamt.

Zum Inhalt:

In der Lübecker Bucht liegen auf dem Meeresgrund noch immer große Mengen der nach dem 2. Weltkrieg versenkten Munition. Die Altlasten rosten stetig vor sich hin und es droht eine zunehmende Freisetzung der enthaltenen Giftstoffe. Dank erster finanzieller Förderungen stehen heute neue Bergungstechniken und Konzepte bereit, die schnell zur Anwendung kommen müssen.

„Das Problem drängt. Schätzungen zufolge bleiben uns nur noch 10 bis 15 Jahre für eine umweltgerechte Bergung. Diese müssen wir jetzt gemeinsam zügig anstoßen.“ erläutert Gaby Jungk, Scharbeutzer Fraktionsvorsitzende der Grünen und Initiatorin dieser Veranstaltung.

„Wir müssen unsere touristische Wertschöpfung in der Region und die maritime Umwelt schützen. Lange war das Thema vor Ort mit einem Tabu belegt. Die Diskussion dazu wandelt sich aber gerade, weil die Notwendigkeit zum schnellen Handeln zunehmend in allen Parteien erkannt wird.“ freut sich Mitinitiator Jan Karthäuser von den Timmendorfer Grünen.

Der Neustädter Sprecher der Grünen, Reimo Schaaf, ergänzt: „Wir müssen dieses Problem über Ortsgrenzen hinweg gemeinsam anpacken. Es gilt jetzt, frühzeitig die Einheimischen, Gastgebende und Gäste zu informieren und rechtzeitig mögliche Ängste im Zusammenhang mit der Bergung auszuräumen."

Referenten und Gäste

Für die Veranstaltung konnte eine kompetente Expertenrunde für die Vorträge und Diskussionen gewonnen werden. Es referieren zu den Themen

„Munitionsaltlasten am Grunde der Lübecker Bucht und die Belastung der Ostsee“.
Prof. Dr. Jens Greinert, GEOMAR 

„Wie wird aus den Elementen ein Gesamtbild der Belastung und wie kann man es sich anschauen?“
Jann Wendt, Firma EGEOS, Kiel

„Biologische Effekte und toxikologische Bewertung“
Prof. Dr. Edmund Maser UKSH/CAU

„Kampfmittelbeseitigung auf dem Stand der Technik“
Eyk Uwe Pap, Firma Baltic Taucher, Rostock

„Der Blasenschleier aus Lübeck: 2007 bis heute – Eine Idee, viele Versuche – der Stand heute“
Cay Grunau, Firma Hydrotechnik, Lübeck

Als weitere Gäste werden erwartet:

- Jan Philipp Albrecht,
  Minister für Energie, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (via Videobotschaft)

- Dr. Konstatin von Notz, MdB (Grußwort) sowie

- Marlies Fritzen, MdL (Schlusswort)

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information