Für die Oster-, Sommer- und Herbstferien bietet die Gemeinde Scharbeutz auch in diesem Jahr wieder eine umfangreiche Ferienbetreuung für Kinder von sechs bis 12 Jahren an, für die bereits ab sofort Anmeldungen entgegengenommen werden.

Inhaltlich sind die Wochen unterschiedlich gestaltet. Neben freizeitpädagogischen werden kreative Angebote und sportliche Aktivitäten dabei sein.

Die Eisbahn in Scharbeutz ist am kommenden Sonntag, 23. Februar 2014, zum letzten Mal geöffnet.

Das wird entsprechend am Wochenende gefeiert und auch zum Anlass genommen, einen verkaufsoffenen Sonntag damit zu verbinden.

Alle Freunde des plattdeutschen Theaters können sich freuen. Die Schürsdorfer Speeldeel bringt – wie jedes Jahr – wieder ein neues Stück auf die Bühne im Gemeinschaftshaus Schürsdorf. Darüber hinaus sind Vorstellungen für Vereine oder in anderen Orten möglich.

Premiere des diesjährigen Drei-Akters „De Schelm voon Möhlbrook“ ist am Samstag, 22. Februar 2014, um 20 Uhr.

Die Volkshochschule Scharbeutz veranstaltet den KulturSommer Scharbeutz 2014 als Retrospektive und lässt somit die Sommer 2012 mit dem Schwerpunkt China und 2013 mit dem Schwerpunkt Baltikum wieder aufleben.

Unter anderem  wird zurzeit eine China-Reise vom 13. bis 26. Oktober 2014 organisiert. Zur Vorbereitung und zum gegenseitigen Kennenlernen findet für alle schon fest Entschlossenen und für weitere Interessenten ein Treffen am Sonntag, 23. Februar 2014, um 16 Uhr, im Bürgerhaus Scharbeutz, Raum 206, statt.

"Mattis" ist das Stoffmaskottchen des OHT-WeltfischbrötchentagsAn Schleswig-Holsteins Ostseeküste wird am Samstag, 3. Mai 2014, der vierte Weltfischbrötchentag wird gefeiert.

Aus diesem Anlass veranstaltet der Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. (OHT), der diesen Tag 2011 einführte, einen Kreativwettbewerb unter den Gastronomen der Region. Gesucht wird das kreativste Fischbrötchen, das dann an seinem „Ehrentag“ zum ersten Mal verkauft werden soll.

Interessierte Gastronomen können sich bis zum Montag, 17. Februar 2014, beim OHT bewerben. Den Bewerbungsbogen mit allen erforderlichen Informationen gibt es hier zum Download.

Im Dezember 2013 kam das Thema „neue Sitzordnung“ auf Anregung von Christian Dwars (CDU) auf die Tagesordnung des Hauptausschusses. Die Diskussion darüber fand nahezu ohne Publikum statt, da an diesem Abend lediglich drei Zuschauer, davon zwei Pressevertreterinnen, anwesend waren. Auch der Initiator war an diesem Abend verhindert.

Nach der ausführlichen Darlegung der unterschiedlichen Standpunkte der Vertreter aller Parteien einigte man sich darauf, etwas zu ändern. So geschehen -. und diesmal von elf Zuschauern gesehen - während der ersten Sitzung im neuen Jahr, als der Umweltausschuss am Mittwoch, 22. Januar 2014, tagte.

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information