Zum vierten Mal insgesamt und zum ersten Mal über Beach-Golf-Cup Wanderpokalrtsgrenzen hinaus fand am Sonntag, 20. Oktober 2013, der Beach-Golf-Cup zwischen Timmendorfer Strand und Scharbeutz statt.

Zum ersten Mal wurde die Veranstaltung außerdem gemeinsam von der Timmendorfer Tourismus GmbH und der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (TALB) organisiert.

Der zunächst vorgesehene Termin am Samstag, 19. Oktober 2013, musste wegen schlechter Wetterbedingungen verschoben werden. Ganz anders am Sonntag. „Es ist ideales Wetter“, freuten sich die Teilnehmer über Sonne und milde Temperaturen.

Durch die Terminverschiebung war das Turnier mit 32 Golfern und Nicht-Golfern zwar nicht ganz so stark besetzt wie in den Vorjahren, was den Spaß aber nicht minderte.


Pünktlich um 10 Uhr machten sich in zehnminütigem Abstand die acht Vierer-Teams, im Golf-Jargon Flights genannt, von der Maritim-Seebrücke in Timmendorfer Strand auf den Weg zur Scharbeutzer Seebrücke, auf dem zusätzlich drei Sonderprüfungen vorgesehen waren.

Die erste gleich zu Beginn, als es galt, mit einem kleinen Softball den Pullover eines Mitspielers zu treffen (Bilder links mit Finn Radtke und Tanja Gorodiski).

Die zweite Herausforderung war eine Torwand auf halber Strecke (Bild unten miit Kurt Michels) und schließlich wartete an der Scharbeutzer Seebrücke ein kleines Boot, in das möglichst mit einem Schlag ein Golfball versenkt werden sollte.

An diesem Spiel konnten auch Strandbesucher teilnehmen (Bild unten mit Maximilian Denecke aus Lübeck).

„Siegerin wurde eine Besucherin aus Nordrhein-Westfalen“, berichtet Hansjörg Conzelmann von der TALB, die sich damit ein Wochenende für zwei Personen im Hotel "Seeschlösschen" sicherte.

Der gesamte Strandabschnitt entlang der Spielstrecke war aus Sicherheitsgründen für Spaziergänger gesperrt. „Das hat nicht jeden gefreut“, resümiert Timmendorfs Tourismus-Chef Joachim Nitz, „dennoch hatten viele Verständnis dafür.“ Fabian Teichmann, einer der Mitspieler, ergänzt: „Besonders an der Strecke entlang der neuen Scharbeutzer Promenade sind viele Zuschauer stehen geblieben und haben uns angefeuert.“

Für sein Team, das aus einer Golferin und drei Nicht-Golfern bestand, reichte es am Ende mit 61 Punkten und einem 4:0 Sieg beim Putten im Stechen zum vierten Platz.

Platz drei belegten mit 60 Punkten die Vorjahressieger Otto Dankert, Kurt Michels, Stephan Schmidt und Olaf Schünzel. Platz zwei sicherte sich mit 59 Punkten ein Scharbeutzer Team mit Ursula und Klaus-Jürgen Boyen sowie Birte Friedländer und ihrem Schwager Jörg.

Gesamtsieger mit 52 Punkten wurden (Bild oben von links) Holger Vollert, Lutz Magnußon, Elke Ditscher und Renate Fuhrmann vom Golf-Club Curau. Zu den ersten Gratulanten zählten Timmendorfs Tourismus-Chef Joachim Nitz (rechts) und TALB-Kampagnen-Managerin Vera Kremer (links).

Mit der Siegerehrung im Nautic Garden in Timmendorfer Strand klang der sportliche und spaßige Tag am späten Nachmittag aus. Und natürlich wollen alle im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information