Für die 1. Fußball-Mannschaft des NTSV Strand 08 stehen die Chancen gut, dass sie in die 3. Regionalliga aufsteigt. Um dort spielen zu können, müssen - alleine was das Stadion in der Ortsmitte betrifft - einige Vorgaben erfüllt werden, für die die Gemeinde viel Geld in die Hand nehmen müsste.

Vier Wochen vor Abgabefrist für die Unterlagen, um eine entsprechende Lizenz zu erhalten, gibt es allerdings noch keine konkrete Kostenvorlage. Die Diskussionen im Sozial-Ausschuss warfen viele Fragen auf, die eher den Schluss zulassen, dass es teurer wird als die „vorläufige Kostenschätzung“ von 270.000 Euro.

Kritische Anmerkungen schienen an dem langen Abend mit vielen Diskussionen im Sozialausschuss anscheinend nicht erwünscht. 16 Seiten Tischvorlage zeitlich zu knapp vorgelegt? Das könne man ja Zuhause nachlesen.

Defizite im Jugendbereich, bei denen man davon ausgehen kann, dass eine weitere Vorgabe für die Lizenzvergabe nicht erfüllt werden kann? Was diejenigen, die einen persönlichen Eindruck vom Spielbetrieb haben, dazu vorbrachten, wurde bagatellisiert.

Insgesamt konnte man den Eindruck gewinnen, dass die Verantwortlichen etwas ungehalten über die konkreten Nachfragen waren und wenig Verständnis dafür aufbrachten, dass ihre zum Teil mangelnde Vorbereitung auf konkrete Fragen kritisiert wurden.

Eher entstand der Eindruck, dass trotz der diffusen und nicht zu Ende kalkulierten Kosten einfach entschieden werden sollte „wir machen das!“.

Ein schlüssiges, nachvollziehbares Konzept, tiefergehende Überlegungen, kritische Anmerkungen, der Vorschlag, dass ein Teil des Geldes als Darlehen zur Verfügung gestellt werden könnte, alles entweder nicht gewünscht oder vorhanden und schließlich abgelehnt.

Aus Gemeinde-Sicht sollten die Überlegungen vielleicht noch ein Stück weiter gehen. Die Spiele finden überwiegend an Wochenenden statt. Was bedeutet das für eine Gemeinde wie Timmendorfer Strand, die vom Tourismus geprägt ist und lebt?

Randalierende und gewaltbereite Fans spielen leider in allen Ligen eine Rolle. Abgesehen davon, welche Schäden entstehen könnten und wer dafür aufkommt, welche Außenwirkung hat das für den Ort im Allgemeinen? Man denke nur an die Probleme, die in jedem Jahr an Vatertag allein die Ordnungskräfte im Ort beschäftigen.

Ach, was wollten denn die Bedenkenträger nun schon wieder? Und bitte nicht so schlimme Worte wie „Hochsicherheitstrakt“ oder ähnliches benutzen. Im Sprachgebrauch gibt es ja auch keine Probleme mehr, sondern den positiver klingenden Begriff von den Herausforderungen. An den Tatsachen ändert ein Wortwechsel allerdings nichts.

Und was die Kosten betrifft … je intensiver man die Unterlagen liest, desto mehr stellen sich weitere Punkte heraus, die (noch) nicht berücksichtigt sind, wie beispielsweise für ein Lärmgutachten und ein Brandschutzkonzept. Beides ist für die notwendigen Baugenehmigungen erforderlich.

Schließlich und endlich noch die Berichterstattung. Viele, die an dem Abend anwesend waren, wunderten sich über die Ausführungen im Sportteil von einem Kollegen, der nicht dabei gewesen war. Fehler machen alle einmal. Keine Frage. Dennoch kann der Leser ein Mindestmaß an journalistischen Grundsätzen erwarten, so zum Beispiel die Informationen aus mehreren Quellen zu erfragen.

 

LINK-TIPP zum gleichen Thema:

Anmerkung vom 7. März 2018:
Der Link ist zurzeit wegen eines technischen Problems auf der Seite tini24.de nicht erreichbar.
Daher kiann der dort erschienene Artikel als Gastbeitrag auf dieser Seite gelesen werden.

http://tini24.de/index.php?site=news&news_ID=3630#

"Möglicher Aufstieg des NTSV in die Regionalliga: Sozialausschuss empfiehlt Umbau der Strand-Arena in Timmendorfer Strand" von René Kleinschmidt

Bei den Hausaufgaben, die ja nun von den Verantwortlichen machen wollen, sollte man sich vielleicht auch einmal sachlich mit dem Punkt Kritikfähigkeit auseinandersetzen, ebenso wie mit dem - wenn auch viel strapazierten - Begriff Transparenz.

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information