Das DTB-Tennis-Ranglistenturnier, der 7. Ostseecup Open, wurde Freitag, 23. Juli 2021, um Punkt 12 Uhr, auf der Anlage des NTSV Strand 08 im Timmendorfer Kurpark eröffnet.

Bis zum Sonntag, 25. Juli 2021, kann man den Spielen bei freiem Eintritt täglich ab 9 Uhr zusehen.

Das Teilnehmerfeld ist mit 60 Aktiven in diesem Jahr nicht ganz so groß wie in den vorherigen Jahren, unter anderem bedingt durch diverse Bundesliga-Spiele in anderen Orten in Schleswig-Holstein.

Zur Freude der Organisatoren schaute bei der offiziellen Eröffnung auch der neue Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke vorbei, denn – so erinnerten sich einige – „der letzte Bürgermeister, der das Turnier besucht hat, war Volker Popp“.

Sven Partheil-Böhnke war aber nicht nur „schmückendes Beiwerk“. Bei seiner kurzweiligen Begrüßungsrede zeigte er sich auch sehr gut informiert.

Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke (Bildmitte mit Plakat) mit den Organisatioren des Tennis-Turniers.
Foto © luebecker-bucht-regional.de

 

So wusste er, dass der Ostseecup eine lange Tradition hat. „Er findet nämlich in diesem Jahr zum 38. Mal in Folge statt, davon 31 Mal als Freizeitturnier und jetzt zum siebten Mal als Ranglistenturnier des Deutschen Tennisbundes.“

Das zeuge von hoher Kontinuität und Stabilität. „Und beides ist in einer sich ständig und schneller ändernden Welt immer wichtiger“, so der Bürgermeister.

„Würde unsere Welt wie Sport funktionieren“, sinnierte Sven Partheil-Böhnke, „dann würden Konflikte auf dem Platz ausgetragen und der bessere gewinnen – heute der eine, morgen der andere. Fair, mit Handschlag danach, mit dem Triumph am Ende, aber ohne den Gegner ernsthaft zu verletzen“

Verletzt sei nachher wohl (nur) der Stolz, der würde aber heilen und es bestünde die Chance, beim nächsten Mal selbst als Sieger vom Platz zu gehen.

Schließlich weiß aber auch der Bürgermeister, dass unsere Welt so nicht funktioniere und es nicht immer den fairen Wettkampf gäbe.

Den Teilnehmern des Tennisturniers wünschte er, dass „dass Sie sich Ihre Zuflucht mit Ihrem Sport bewahren“, bei dem Alter keine Rolle spiele, sonder der Spaß, der Sport und der Wettkampf im Vordergrund stünden.

Nach der offiziellen Eröffnung blieb der Bürgermeister noch eine ganze Weile auf der Anlage, sprach mit vielen und zeigte sich beeindruckt von der starken Jugendabteilung, die mit rund 150 Jugendlichen fast die Hälfte des Vereins ausmachen.

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information