Der weihnachtliche Timmendorfer Platz (zum Vergrößern anklicken)Bereits zum 14. Mal organisiert die Aktivgruppe Timmendorfer Strand auf dem Timmendorfer Platz einen Weihnachtsmarkt mit viel Musik, der am Freitag, 13. Dezember 2013, um 12 Uhr, eröffnet wird.

Zum zweiten Mal dauert diese Veranstaltung bis zum neuen Jahr und steht unter dem Motto „Musikalischer Winterzauber“. Bis zum 1. Januar 2014 bleiben die Büdchen mit Speisen und Getränken täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet, bei Bedarf und wenn das Wetter mitspielt auch schon einmal länger. Lediglich am Heiligen Abend schließt der Weihnachtsmarkt gegen Mittag seine Pforten.

Alljährlich zur Vorweihnachtszeit findet im Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand ein Wettbewerb junger internationaler Gesangstalente statt. Bei der diesjährigen 14. Maritim Musikwoche, vom 8. bis 15. Dezember 2013, gibt es unter anderem zwei Termine, an denen man den Wettbewerb mitverfolgen kann.

An die 100 Bewohner von Timmendorfer Strand kamen zur Einwohnerversammlung in die Trinkkurhalle, um sich über aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde zu informieren.An die 100 Bewohner von Timmendorfer Strand kamen zur Einwohnerversammlung in die Trinkkurhalle, um sich über aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde zu informieren. Foto: ABZum Ende eines jeden Jahres findet in Timmendorfer Strand eine Einwohnerversammlung statt. In diesem Jahr informierte Bürgermeisterin Hatice Kara (SPD) rund 100 Bürgerinnen und Bürger am  Dienstag, 3. Dezember 2013, in der Trinkkurhalle und hatte eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten.

Bei der Begrüßung fasste sich daher Bürgervorsteherin Anja Evers (CDU) sehr kurz, verwies lediglich darauf, eventuelle Fragen auf die Zeit nach dem Vortrag zu verschieben und wünschte allen einen unterhaltsamen Abend.

Zum 13. Mal fand am 13. August 2013 das Beachvolleyball-Turnier der Polizei am Niendorfer Freistrand statt. Etwas später als sonst, da an dem üblichen Termin, am Dienstag vor Beginn der Sommerferien, zahlreiche Beamte beim Besuch von US-Präsident Obama im Juni dieses Jahres in Berlin Bereitschaft hatten. Etwas später als sonst konnte demzufolge auch erst die Spende an die Lübecker Kinderkrebshilfe übergeben werden - mit einem Überraschungseffekt.

Die Zahl 13 schien sich zunächst nicht günstig auf das Turnier auszuwirken.

Ausgerechnet der Sponsor für die Fleischlieferung sprang ab, das Turnier musste viermal wegen heftiger Regengüsse unterbrochen werden und durch den späteren Termin waren auch nicht mehr so viele Gäste im Ort.

„Trotzdem waren wir mit dem Verlauf zufrieden, die größte Überraschung kam jedoch beim Zählen der Einnahmen“, berichtet Organisator Nicky Päsch von der Zentralstation Timmendorfer Strand.

Mit 2440,12 Euro konnte er am Donnerstag, 21. November 2013, die zweithöchste Summe aller Turniere seit 2001 an Heidemarie Vesper von der „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder“ übergeben.

Heidemarie Vesper nahm erfreut und dankbar die zweithöchste Spende aller Polizei Beachvolleyball-Turniere für die „Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder“ von Organisator Nicky Päsch in Empfang„Das ist wirklich keine normale Summe und es ist einfach unglaublich, dass sie an einem Tag zusammengekommen ist“, zeigte sich die Vertreterin der Kinder-Krebshilfe hoch erfreut.

Möglich geworden ist dies, durch den engagierten Einsatz von Nicky Päsch, der unermüdlich und offensichtlich sehr erfolgreich um Sponsoren geworben hat, die sich mit Geld- und Sachspenden sehr großzügig zeigten. „Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen noch einmal recht herzlich bedanken, das ist nicht selbstverständlich“, so Nicky Päsch.

Mit dem 8. Juli 2014 hat er schon den nächsten Termin für das 14. Turnier anvisiert.

Zum Ende eines jeden Jahres findet in Timmendorfer Strand eine Einwohnerversammlung statt. In diesem Jahr informiert Bürgermeisterin Hatice Kara die Bürgerinnen und Bürger am Dienstag, 3. Dezember 2013, ab 19 Uhr, in der Trinkkurhalle über die Entwicklungen in der Gemeinde.

Im Eingangsbereich bei famila in Timmendorfer Strand und in der Kurpark-Residenz in Haffkrug stehen bald wieder die „Weihnachts-Wunsch-Bäume", mit Wunschzetteln von Kindern aus Familien, denen nur wenig Geld zur Verfügung steht.

Aufgrund des großen Anklangs in den Vorjahren wird diese Aktion wird bereits zum vierten Mal bei famila und zum zweiten Mal in der Kurpark-Residenz in Kooperation mit der Neustädter Tafel e. V. für die Ausgabestelle Timmendorfer Strand/Scharbeutz durchgeführt.

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information