Für alle ehemaligen und jetzigen Schüler, aber auch Lehrer und ehemalige Lehrer des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand (OGT) findet am Samstag, 28. September 2013, ab 13.30 Uhr, wieder ein „Ehemaligen-Treffen“ mit einem abwechslungsreichen Programm statt.

Organisiert wird das Treffen alle zwei Jahre von der gemeinnützigen Ehemaligengemeinschaft e.V.

Im Rahmen eines Innovations-Forums haben zwei Arbeitsgruppen unter Leitung der Timmendorder Strand Niendorf Tourismsus (TSNT) GmbH verschiedene Themen für Marketing-Kampagnen erarbeitet.

Eine Auswahl der Ideen wird allen Interessierten am Freitag, 20. September 2013, um 15 Uhr, im Alten Rathaus, präsentiert. "Wir möchten insbesondere Hoteliers, Vermieoter, Gastronomen, Einzelhändler und Freizeitanbieter in die Kampagnen für das nächste Jahr einbinden und würden uns über eine rege Teilnahme freuen", so Tourismusdirektor Joachim Nitz.

Die Gemeindefeuerwehr Timmendorfer Strand ist mit ihrem "Motivations-Topf" zum Sieger beim bundesweiten Wettbewerb „Goldenes Sammelstück – Kräfte finden – Kräfte binden" gekürt worden.

Die Siegerehrung fand am Freitag, 13. September 2013, in Berlin im Rahmen des dritten Fachkongresses des Deutschen Feuerwehr-Verbandes (DFV) statt. Der Hauptpreis ist mit 1500 Euro dotiert.

Eine Pressemitteilung der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

Dr. Ingo Menke zum Felde, Mitglied in der Timmendorfer Gemeindevertretung der CDU, unter anderem als Vorsitzender des Tourismusausschusses, ist von Prof. Dr. Waltraud Wende, Ministerin für Bildung und Wissenschaft des Landes, zum Professor an der Berufsakademie der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ernannt worden.

Jahr für Jahr ist die „Traumauto-Meile“ in Timmendorfer Strand ein magischer Anziehungspunkt, die in diesem Jahr bereits zum 13. Mail stattfindet.

Am kommenden Wochenende, 7. und 8. September 2013, von 11 bis 18 Uhr, gib es mitten im Zentrum wieder Top-Modelle von 18 Automarken zu bestaunen.

In der (alten) Gemeindevertretung und bei den Bewohnern war er heiß umstritten – der Radweg entlang des Kurparks.

Ganz korrekt ging es um einen kombinierten Geh- und Radweg. Jetzt steht fest, es bleibt bei einem Gehweg für Fußgänger, da die Verkehrsbehörde die Nutzung auch von Radfahrern nicht genehmigt hat.

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information