Aufgrund seiner vorbildlichen und herausragenden Verdienste um das Jugendfeuerwehrwesen wurde der Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens (CDU) bei der Jahreshauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Ostholstein mit der Florians-Medaille geehrt.

Ingo Gädechens (Mitte) bei der Verleihung mit Kreisjugendfeuerwehrwart Harmut Junge (links)  und  Landesjugendfeuerwehrwart Dirk Tschechne.Sie wurde ihm am 27. Januar 2018 bei der Veranstaltung in Grömitzer Strandhalle von Landesjugendfeuerwehrwart Dirk Tschechne (auf nebenstehendem Bild rechts) und Kreisjugendfeuerwehrwart Hartmut Junge (auf nebenstehendem Bild links) überreicht. „Durch diese außergewöhnliche Ehrung sehe ich mich in meinem Engagement für die Feuerwehr und gerade für die Jugendfeuerwehren bestärkt“, freute sich Ingo Gädechens.

Er betonte dabei, dass er sich nicht auf Bundesebene (als Mitglied im Beirat des Deutschen Feuerwehrverbandes) engagiert: „Neben der Arbeit in Berlin ist die Kontaktpflege bei den vielen Jugendwehren in Ostholstein mindestens genauso bedeutsam.“

Dort, wo es „brennt“, versuche er zu helfen, um Probleme vor Ort zu lösen – für die großen Fragen nutze er gerne seine Kontakte in Berlin.

Dabei unterstreicht der CDU-Abgeordnete, dass gerade die Jugendfeuerwehren den Nachwuchs der Ortswehren sichern: „Es ist einfach beeindruckend, wie sich Menschen bereits in jungen Jahren in den Dienst der Gesellschaft stellen und sich ehrenamtlich am technischen Gerät ausbilden lassen, um in Not geratenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu Hilfe zu eilen.“

Dieses Engagement zu fördern und zu unterstützen würde auch weiterhin sein großes Anliegen sein.

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information