Eine Pressemitteilung des Landesfeuerwehrverbandes

Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein und die Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. wollen ihre Zusammenarbeit intensivieren.

Landesbrandmeister Detlef Radtke und Landesgeschäftsführer Volker Arp trafen sich dazu mit dem Landesvorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein (TGS-H), Dr. Cebel Küçükkaraca, und seinem Projektmitarbeiter Murat Baydaş zu einem Kennlerngespräch.

Schon beim ersten Gespräch stellten die Beteiligten fest, dass die Gemeinsamkeiten überwiegen. Diese Erkenntnis soll nun intern in beiden Organisationen weitergetragen werden. Dazu werden in der nächsten Zeit in verschiedenen Regionen des Landes gemeinsame Treffen initiiert, um sich gegenseitig kennenzulernen.

Aufgrund der großen Nachfrage wird das Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstraining „Wing Tsun“ für Frauen in Bad Schwartau wiederholt. Initiatorinnen sind die Gleichstellungsbeauftragten Tanja Gorosdiski (Scharbeutz, Bad Schwartau) und Bärbel Vornweg (Ratekau).

Der erste Trainingsabend findet am Dienstag, 3. Februar 2015, von 18 bis 19.30 Uhr, in der Mensa des Gymnasiums am Mühlenberg in Bad Schwartau statt. Teilnehmen können alle Frauen aus Bad Schwartau, Ratekau und den umliegenden Gemeinden.

Die Idee stammt aus den Niederlanden, jetzt soll sie auch in Ostholstein Fuß fassen: In Bad Schwartau öffnet am Samstag, 7. Februar 2015, von 11 bis 15 Uhr, im Gemeindehaus Rensefeld das „Repair-Café“ seine Pforten.

Dabei bieten acht handwerklich begabte Ehrenamtler ihre Hilfe bei Reparaturen für Gegenstände an, die „tragbar“ sind.

Eine Presseinformation der IHK zu Lübeck

Die auf Jahre ausgelegten Bauarbeiten an der Autobahn 7 in der Nordgate-Region werden zu einer Belastung für Wirtschaft und Arbeitnehmer. Besonders morgens und im Feierabendverkehr sind Staus zu erwarten.

Mit der Bewerbung eines Pendler-Portals im Internet bietet die IHK zu Lübeck Unternehmen und ihren Mitarbeitern ab sofort die Möglichkeit, online Fahrgemeinschaften zu organisieren.


Unter dem Motto „Engagiert in der Kommune“ veranstaltet das Kommunalpolitische Frauennetz Ostholstein (KopF-OH) am Samstag, 27. September 2014, von 10 bis 16 Uhr, ein Seminar in die Eutiner Landesbibliothek, Schlossplatz 4. Dabei geht es um politische Arbeit vor Ort – in der Kommune oder im Kreis.

Das Seminar findet in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Ostholstein statt. Die Teilnahme kostet 20 Euro.

Zum zweiten Mal findet am Samstag, 6. September 2014, von 10 bis 17 Uhr, der „Lübecker Vorsorgetag“ statt. Dieses Mal - aufgrund der Bauarbeiten im Rathaus - in der Handwerkskammer in der Breiten Straße 10 – 12. Der Eintritt ist frei.

Ein behindertengerechter Eingang ist über die Fischergrube erreichbar. Dort gibt es auf dem Hof der Handwerkskammer auch begrenzte Parkmöglichkeit.

Bereits im vergangenen Jahr hat sich gezeigt, wie groß der Bedarf an Informationen und Aufklärung ist, wenn es um die individuelle Vorsorge im „dritten Lebensabschnitt“ geht.

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information