Das Innenministerium empfiehlt die Absage nicht zwingend erforderlicher kommunaler Vertretersitzungen, wie beispielsweise von Gemeindevertretungen, Kreistagen oder Ausschüssen.

Erneut hat die Landesregierung an Zweitwohnungsbesitzer appelliert: „Verzichten Sie auf eine Anreise.“ Doch was ist mit denen, die sich bereits in den Tourismus-Orten an der Ostsee (und auch an der Nordsee) aufhalten?

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation der Eindämmung des Corona-Virus sind auch Entscheidungen im Bereich der Kindertagesbetreuung getroffen worden.

In einer Kabinettssitzung am Samstag, 21.03.2020, hat sich die Landesregierung als eine weitere Konsequenz aus der derzeitigen Situation auf zwei kurzfristige Maßnahmen verständigt:

Die derzeitige Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf nahezu alle Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens.

Auch der Kreis Ostholstein sagt den Festakt ab, der am Sonntag, 26. April 2020 anlässlich des 50-jährigen Bestehens stattfinden sollte.

In der Allgemeinverfügung des Kreises Ostholstein vom 20.03.2020 zur Nutzung von Zweitwohnungen (siehe hier) ist als Zeitraum für die endgültige Abreise Sonntag, 22.03.2020, genannt und in einem Absatz später, dass diese Allgemeinverfügung zunächst bis Dienstag, 24.03.2020, 24 Uhr gilt.

Eine Rückfrage beim Kreis ergab, dass es sich um keinen Datumsfehler handelt.

Mit Allgemeinverfügung vom 21. März 2020 treten für die Menschen im Kreis Ostholstein weitere wesentliche Änderungen in Kraft.

Der vollständige Text der Verfügung ist auf der Internetseite des Kreises unter www.kreis-oh.de nachzulesen.

Die Verfügung gilt weiterhin bis einschließlich Sonntag, 19.04.2020. Eine Verlängerung ist möglich.

Die Verfügung enthält folgende Neuerungen:

Diese Internetseite benutzt Cookies. Um diese Internetseite nutzen zu können, müssen Sie diese Nutzung genehmigen. Weitere Informationen finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information